Direkt zum Hauptbereich

Trump Corona Tweets, neue All Time Highs Corona Index Europa, Schnippseljournalismus

 Corona Index Spanien All time High. FED sieht weiteren Stimulus Bedarf in den USA. Die Aktienmärkte und Donald T.  


Donald Trump tweeted wieder

Der US Aktienmarkt war gestern am Abend (europäischer Zeit) ordentlich im Plus. Nachdem Trump seinen Tweet abschickte, daß er die Budgetgespräche mit den Demokraten abbrechen will und erst nach der Wahl im November fortsetzen will. Boom. Der Dow ging dann intraday gefühlsmässig 2% nach unten. 


Heute das gleiche Bild in die andere Richtung. Donald Duck tweetet los und der Dow macht einen Satz von über 400 Punkten unmittelbar nach dem Tweet. 


Für mich ist das generell negativ zu werten wenn ein Präsident über Twitter die Märkte derart beeinflussen kann. Ein Präsident sollte sich gar nicht über Twitter oder andere Kanäle äussern. But well. So ist Onkel Donald halt. Onkel Donald steht in meinen Augen für die Generation der Robin Hood Trader. Längerfristig hat auch ein Donald Trump keinen allzugroßen Einfluss auf die Märkte. Die Checks & Balances funktionieren noch einigermassen gut in den USA. 



General Electric Aktie fällt die Klippen runter

lese ich auf Marketwatch. Auch wieder so eine Sprache der Journalisten. Die Aktie geht von plus 2% auf minus 4% im Tagesverlauf. Na und ? Über die Klippe springen ist für mich mehr 40% Kursminus und nicht 4%. Das passiert halt wenn ein Journalist dafür bezahlt wird Storys zu produzieren. Schlagzeilen sells. An der Stelle der Hinweis, daß GE auf dem aktuellen Niveau gar nicht mal so schlecht aussieht. Der Cashflow ist da. Es gibt sehr große Beteiligungen die vermutlich einzeln deutlich mehr bringen würden als GE im Moment wert ist. Ich hab auch die letzten Tage einige GE gekauft in kleinen Dosen. Und genau darüber. Ob die Aktie billig ist. Teuer ist. Ob sich ein Kauf lohnt liest man natürlich gar nichts. Das einzige was so eine Nachricht bewirkt ist, daß die unerfahrenen Anleger (Robin Hoods der Welt) vielleicht zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt aussteigen anstatt jetzt einzusteigen. 


Barrons schreibt über den Ölpreisverfall der jetzt vielleicht noch weiter anhält


Auch wieder so eine Meldung die einfach dazu dient das der Schreiberling sein Gehalt am Monatsende erhält und die Familie durchbringen kann. Der Schreiberling nimmt den Kursverlauf von dieser Woche und setzt Ihn in Bezug zum Kursverlauf der letzten Woche und tönt dann in der Headline das die Ölpreise tief sind und auch erstmal tief bleiben. 


Natürlich völliger Blödsinn. Der komplette Artikel. Schon nächste Woche oder in 4 Wochen wird der gleiche Schreiberling vielleicht schreiben das der Ölpreis jetzt vielleicht das Tief erreicht hat. 


Wie soll ich jetzt auf solche Nachrichten hin mein Geld anlegen ? Genau. Gar nicht. Es geht nicht. Ich kann genauso gut Lotto spielen oder in Tesla Aktien investieren. Womit ich mein tägliches Pensum an Tesla Aktien Bashing gerade erbracht habe. :)


Marketwatch und die Twindemic


Ich hab mich noch nie gegen Grippe impfen lassen. Aber die nächsten Tage werde ich das wohl machen. Nach einigen Gesprächen mit Ärzten kommt da noch ganz sicher was. Ich weiss das die Grippe Impfungen oft nur zu 50% und im Idealfall 70% wirken werde ich es “riskieren”. Der Nutzen ist denke ich grösser als das “Risiko” in diesem Fall. 


Trump und seine Coronainfektion 


Da Donald wohl der letzte Mensch auf Erden ist der einem die Wahrheit sagen würde höre ich lieber auf die Wissenschaft. Trump scheint noch nicht über dem Berg zu sein wenn man den Ärzten glauben darf. Die New York Times schrieb sogar, daß Trump seine Nackenmuskeln benutzte und das evtl. ein Zeichen dafür sein könnte das er zuwenig Sauerstoff über die Lungen erhält. Der Arzt hielt sich auch sehr bedeckt. 


Powell FED sagt die USA benötigt mehr fiskalischen Stimulus

Besser zuviel als zuwenig Stimulus sagt Herr Powell. Da hat er sicher Recht. Was mich umtreiben wird die nächsten Wochen und auch schon die letzten Wochen ist das Thema : wie schützen wir unser Kapital vor einer Inflation in den nächsten 5,10,15 Jahren ?


Die diversen Notenbanken weltweit haben Ihre Bilanzen seit Corona fast verdoppelt in den letzten 6 Monaten (bisschen übertreiben als journalistische Freiheit und wegen der Dramatik). Man könnte jetzt sagen, daß diese Geldflut in den Aktien und Immobilien gelandet ist. Well. Zum Teil sicherlich. Aber ich glaub wir sind langsam an einem Punkt wo wir schon mit einer Inflation rechnen müssen in den nächsten Jahren. Als Valueanleger/Investor denke ich ja in Dekaden. Und diese Frage treibt mich rum. Welche Firmen schützen ? Was wird vielleicht passieren. Zinsen, Anleihen, Aktien, Rohstoffe. Ich lese bereits fleissig Literatur aus den 70er Jahren. Ich rechne natürlich mit keiner Hyperinflation. Eher so etwas zwischen 4% bis 7% Inflation. Und diese 4% wären im Vergleich zu heute und den letzten Jahren ja schon eine echte Zeitenwende mit entsprechenden Konsequenzen für uns. Für die Welt. Für die Assets. 


Spanien und andere Länder knacken wieder neue Corona all time highs. 


Deutschland sieht noch recht ordentlich aus. Aber die anderen Länder machen mir schon Sorgen. Wenn die anderen Länder es nicht im Griff haben dann haben wir es auch nicht im Griff. Dann wird immer irgendwo einer sein der das Ding am laufen hält und wieder für neue Superspreads sorgt. 


Die entscheidende Spalte ist : Die Zahl der Infizierten auf 100.000 Menschen gerechnet.

Aktuell Spanien mit 305 je 100.000 Einwohner und Deutschland nur 36 Infizierte je 100.000 Einwohner. Und alles um uns herum ist deutlich "schlechter" unterwegs. UK 189 per 100K, Frankreich 248 je 100K, Niederlande 270 je 100K. Was nun ? Lockdown Europa ? In München sitzen alle gemütlich am Tisch und trinken ein Bierchen oder einen Capuccino, ohne Maske natürlich. Aus dem Bauch heraus kommen mir unsere Zahlen etwas " zu tief" vor....


Es ist vermutlich so wie dieser Arzt sagt. Die nächsten 2 Jahre, als echte Valueanleger und Pessimisten legen wir noch 3 Jahre drauf, gehören Lockdowns und Masken zu unserem täglichen Schicksal. 



bis demnächst. 


p.s. wie gefällt euch überhaupt dieser “Schnippsel Journalismus”. Ich lese viel wenn der Tag lang ist und manches davon ist vielleicht auch interessant für Euch. 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Links zu Finanzseiten, Börsenforen und Aktienportalen

Webseiten die Hilfe für die Aktienanalyse und Finanzanalyse von Unternehmen bieten können werden auf dieser Seite vorgestellt.  Nationale und Internationale Finanzlinks, Aktienportale, Unternehmensnachrichten, Wirtschaftsmeldungen. Auswahl Onlinerechner für die Aktienbewertung nach anerkannten Bewertungsmethoden wie dem DCF Verfahren. Vorstellung diverser Screener für die Aktienbewertung.

Auswahl Aktienlinks & Aktienportale:
http://www.ariva.de/
http://www.boersennews.de/
http://www.boerse.de/
http://www.cash.ch/
http://www.chart4u.de/
http://www.derboersianer.com/
http://www.finanzen.net/
http://www.finanzen100.de/
http://www.finanztreff.de/
http://www.f-tor.de/
http://www.marketwatch.com/
http://moneycentral.msn.com/investor/
http://www.onvista.de/
http://www.stocks.ch/index.asp
http://www.taprofessional.de/
http://www.tradesignalonline.com/
http://www.wallstreet-online.de/

Finanzlinks Geldanlage und Aktienforen:
http://www.aktienboard.com/
http://aktien-forum.at/
http://aktien-portal.at/forum_ueber…

Valueaktien Analyse 25 Jahre Procter Gamble Aktie, Henkel Aktie

Aktienanalyse Procter Gamble Aktie, Colgate Palmolive Aktie, Henkel Aktie, Beiersdorf Aktie 1987 bis 2009

Es hat doch länger als geplant gedauert mit der Fortsetzung dieser Fundamentalanalyse. Einige private Dinge und auch die Berkshire Hauptversammlung haben mich um gut 2 Wochen zurückgeworfen. Nur die Zahlen, die mir schon lange vorliegen, wollte ich ohne entsprechende Kommentare und einer Deutung der Zahlen nicht bringen. In dieser finalen Aktienanalyse bringe ich diverse Zahlenkolonnen im Detail und stelle diese Zahlen frei zugänglich für alle Interessierten zu Verfügung. Mit diesen historischen Aktienkennzahlen ist es möglich den Verlauf von Wert und Preis über lange Zeiträume zu beobachten. Über einen Hinweis auf die Quelle der Zahlen würde ich mich freuen. Wenn jemand Fehler entdeckt dann hinterlasst hier bitte einen Kommentar oder schickt mir eine Email. Um euch nicht mit unendlich vielen Zahlen zu erschlagen werde ich nicht für jede historische Aktienbewertungskennzahl den vo…

Fundamentalanalyse Versorger und Energieaktien

Aktienanalyse Energieversorgeraktien. Bei welcher Versorgeraktie lohnt der Einstieg. Welche der Stromaktien ist nach fundamentalen Gesichtspunkten billig oder zu teuer bewertet? Vergleich Aktienkennzahlen und Anwendung der Graham Regel. 

Die Katastrophe in Japan könnte zumindest kurzfristig Auswirkungen auf die Aktienkurse der Energie und Versorgeraktien weltweit haben. Ob die Gewinne und Gewinnaussichten langfristig negativ beeinflusst werden, kann noch niemand sagen. (Ergänzung Japan vom 13. März 2011)

Unsicherheit führt auch immer dazu, daß sich Bewertungen dramatisch verbessern können. Aber wie Warren Buffett zu sagen pflegt : Unsicherheit (und damit fallende Kurse) ist der Freund eines langfristigen Investors. Im Original heisst es : Uncertainty is the friend of the long-term investor. In diesem Sinne sollten wir uns vor fallenden Aktienkursen nicht fürchten. 

Viele Aktien fallen nur aufgrund der Stimmung an den Märkten (die Idee des Mr. Market die im Buch Intelligent Investor von…