Direkt zum Hauptbereich

Weltbank - Erholung der Weltwirtschaft dauert noch 5 Jahre (mindestens)

 


sagt Carmen Reinhart von der Weltbank auf einem Forum das am 17.09.2020 online von der spanischen Tageszeitung El Pais gehostet wurde. Das Onlineevent könnt Ihr hier nachsehen. 

Den Teil mit Carmen Reinhart seht Ihr hier

Mindestens 5 Jahre. Das sieht der Aktienmarkt im Moment noch anders. Professorin Reinhart ist insofern interessant da Sie den Paul Samuelson Preis  gewonnen hat und ein echter Experte in Sachen Krisen, Crash und Rezession ist. Von Ihr stammt auch das Buch : 

This Time is Different: Eight Centuries of Financial Folly
Diesmal ist es anders. 8 Jahrhunderte finanzieller Dummheit.

Frau Reinhart hat alle Krisen der letzten 8 Jahrhunderte genau studiert und ist ein wahrer Experte da drin. Wer neu an der Börse ist denkt sich, daß eine Krise und Blase einmalig ist. Nein. Weit gefehlt. Alle paar Nase lang haben wir spektakuläre Krisen, Finanzdebakel, Bankenrettungen, Inflation, Deflation, Rezession und Aufschwung und Blasen und Manien die irgendwann zu einem blutigen Ende kommen. Finanzielle Dummheit ist so alt wie die Menschheit selber.

Frau Reinhart hat unter anderem genau darüber ein Buch geschrieben und ist ein sehr anerkannter Ökonom (in). Und kaum einer wie Frau Reinhart wird wissen wie eine Volkswirtschaft und die Menschen nach einem Debakel reagieren. Wie lange es im Durchschnitt dauert bis sich die Wirtschaft erholt, was die Politik macht in der Zeit, was die Finanzmärkte machen, wie sich Zinsen verhalten usw. usw. usw. 

Die ist wirklich gut. Sie kennt die Materie und auch die großen Zusammenhänge. Wenn Sie sagt 5 Jahre dann ist das etwas glaubwürdiger als Donald der ständig von einem Rocketship und einem V erzählt. This time is different...

Bis bald.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Links zu Finanzseiten, Börsenforen und Aktienportalen

Webseiten die Hilfe für die Aktienanalyse und Finanzanalyse von Unternehmen bieten können werden auf dieser Seite vorgestellt.  Nationale und Internationale Finanzlinks, Aktienportale, Unternehmensnachrichten, Wirtschaftsmeldungen. Auswahl Onlinerechner für die Aktienbewertung nach anerkannten Bewertungsmethoden wie dem DCF Verfahren. Vorstellung diverser Screener für die Aktienbewertung. Auswahl Aktienlinks & Aktienportale: http://www.ariva.de/ http://www.boersennews.de/ http://www.boerse.de/ http://www.cash.ch/ http://www.chart4u.de/ http://www.derboersianer.com/ http://www.finanzen.net/ http://www.finanzen100.de/ http://www.finanztreff.de/ http://www.f-tor.de/ http://www.marketwatch.com/ http://moneycentral.msn.com/investor/ http://www.onvista.de/ http://www.stocks.ch/index.asp http://www.taprofessional.de/ http://www.tradesignalonline.com/ http://www.wallstreet-online.de/ Finanzlinks Geldanlage und Aktienforen: http://www.aktienboard.com/ http://aktien-f

Dividenden-Diskont-Modell

Aktienbewertung mit Hilfe des Dividenden Diskontierungs Modells Was ist das Dividenden-Diskont-Modell ? Vor und Nachteile des Dividend-Discount-Model bei der Fundamentalanalyse. Theorie des Dividenden-Diskont-Modell und praktische Rechenbeispiele mit dem DDM. Grenzen des Dividend-Discount Model mit konkreten Beispielen. Das Dividenden Diskont Modell (engl. Dividend Discount Model) ist ein häufig genutztes Werkzeug, um den Wert einer Aktie zu ermitteln. Mit dem Dividenden Diskont Modell (Abkürzung DDM) lässt sich eine Aktienbewertung über die ausgeschütteten Gewinne einer Unternehmung in Form der Dividenden ableiten. Ohne Gewinn ist alles was in der Wirtschaft passiert brotlose Kunst. So sind echter Fortschritt und sichere Arbeitsplätze ohne Gewinne nicht zu erreichen. Der Wert einer Aktie ist die Summe der Dividenden, die der Aktionär im Laufe der Jahre erhalten wird. Für diejenigen, die sich noch nie mit diesen theoretischen Gedanken beschäftigt haben, kommen später noch einige

Valueaktien Analyse 25 Jahre Procter Gamble Aktie, Henkel Aktie

Aktienanalyse Procter Gamble Aktie, Colgate Palmolive Aktie, Henkel Aktie, Beiersdorf Aktie 1987 bis 2009 Es hat doch länger als geplant gedauert mit der Fortsetzung dieser Fundamentalanalyse. Einige private Dinge und auch die Berkshire Hauptversammlung haben mich um gut 2 Wochen zurückgeworfen. Nur die Zahlen, die mir schon lange vorliegen, wollte ich ohne entsprechende Kommentare und einer Deutung der Zahlen nicht bringen. In dieser finalen Aktienanalyse bringe ich diverse Zahlenkolonnen im Detail und stelle diese Zahlen frei zugänglich für alle Interessierten zu Verfügung. Mit diesen historischen Aktienkennzahlen ist es möglich den Verlauf von Wert und Preis über lange Zeiträume zu beobachten. Über einen Hinweis auf die Quelle der Zahlen würde ich mich freuen. Wenn jemand Fehler entdeckt dann hinterlasst hier bitte einen Kommentar oder schickt mir eine Email. Um euch nicht mit unendlich vielen Zahlen zu erschlagen werde ich nicht für jede historische Aktienbewertungskennzahl den