Robinhood Investoren, Robo Advisors, Trade Republic, Buffett overhyped ?

Wachablösung in der Investment und Hedgefundszene. Sind George Soros, Bridgewater, Jim Simons & Buffett alte Säcke die es nicht mehr drauf haben ?

Vor ca. 3 Monaten zeigte uns Goldman Sachs eine interessante Statistik. Nach dem Corona Crash im März 2020 waren es nicht die bekannten und alten Stars der Investmentbranche die eine gute Performance erzielten. Nein. Es war die junge Generation, die Germanys next Tradingstars, die mit einer geschickten Auswahl von Einzeltiteln den Markt als auch die Investmentelite von der Wallstreet deutlich outperformten.

Der Hedgefund Korb der Profis von Goldman Sachs erzielte in diesem Zeitraum eine Performance von 45%. Die jungen Elitetrader konnten mit einer Performance von über 60% aufwarten. Der S&P500, mindestens genauso ein alter Sack wie Buffett, kam nur auf eine Performance von rund 35% im selben Zeitraum.



Was bedeutet das für uns Anleger? Sind die Boomer, da gehöre ich auch zu, jetzt weg vom Fenster? Sind wir jetzt altes Eisen ? Sozusagen der Grabbeltisch im Sommerschlussverkauf ? Das was keiner mehr haben will? Die Investmentwelt hat sich verändert und wir können beim Fortschritt nicht mehr mithalten ? Wie sagte Gorbatschow noch (kennt den überhaupt noch einer) : Wer zu spät kommt, den bestraft die Rendite ? oder so ähnlich.

Ich meine, es klingt ja nur logisch. Ich komme auch aus einer anderen Generation als die Herrschaften in dem Bild. Buffett ist ein lebender Toter mit seinen fast 90 Jahren und auch George Soros sah schon mal jünger aus. Wenn ich Bilder von Soros sehe erinnert mich das an den Imperator. Star Wars 80er Jahre, Ihr wisst schon. Vom alten Jim Boy Simmons hört man auch nicht mehr soviel.

Apple, Tesla, Künstliche Intelligenz, Smartphones, ROBO Advisors bei der Onlinebank. DIe Kids wachsen damit auf und haben logischerweise einen Insidervorteil. Und es hört sich so gut an. Wie im Traum. 
 
Fundamentalanalyse von Aktien hört sich genauso spannend an wie das Telefonbuch von München auswendig lernen. Kein Wunder das die Kids von Heute da nicht mitmachen wollen. Zahlen recherchieren, Gedanken machen, die Zahlen auf dem Abakus ins Verhältnis bringen. Das hört sich nach Arbeit an. Arbeit die einem der Robo Advisor abnimmt. Und der Erfolg gibt den jungen Investoren nur Recht.
 
Die Webseiten die von der next Generation genutzt werden findet ihr hier:


Trading, kostenlos, rund um die Uhr. Ganz schön stressig für so alte Leute. Kein Wunder das wir nur noch die Rücklichter sehen. Und 4,5,6 neue Banken und Onlinebroker in ein paar Monaten neu auf dem Markt ? Wir sind überfordert. Haben jetzt die jungen Sternchen am Investmenthimmel das Sagen?

Was nun Herr Buffett ? Herr Soros ? Jimmy ?

Ich weiss es auch nicht. Ich kenne ja nicht einmal die neuen Broker. Wen es interessiert. Hier ein Bildchen über die zur Zeit gefragtesten Aktien in diversen Foren & Onlinebanken. 50 % der Unternehmen sind meiner Meinung nach Abzockbuden oder völlig überteuert. Oder es sind Unternehmen für die "Neue Generation" die wir von der "alten Generation" nicht richtig deuten können. This time is different.

Aber was wissen wir alten Säcke schon von der Geldanlage in Aktien. Die Jungen haben zur Zeit das Ruder fest in der Hand ...






Zufällige ältere Beiträge