Direkt zum Hauptbereich

Immobilie als Kapitalanlage. 1.7 Millionen % Rendite. Mietgarantie .... unmöglich ? von wegen

In eigener Sache. Ich bin dabei eine Wohnung zu verkaufen. 

Wer Interesse hat die wichtigsten Daten stehen in der PDF. Ich hab es heute auch bei Immoscout reingestellt. 

Es ist natürlich kein Fake. Alles so wie es da steht und auch die Mathematik passt. 
Die Miete alles ist echt. Die Bilder sind von der Wohnung. Schöne Lage in Augsburg. München ist nur einen Katzensprung entfernt und man ist direkt auf der Autobahn. Wirklich praktisch. Ich hab selber ein paar Jahre gewohnt in der "Butze".

Immer voll vermietet. Wenn einer nicht aus der Region ist, ich könnte nach Absprache auch die Vermietung übernehmen für die nächsten 10 Jahre. Wäre schon möglich da ein "Rundumsorglospaket" zu stricken. Für die erste Zeit gebe ich auch eine Mietgarantie. Aber wie gesagt. Die Wohnung hat sich immer von alleine vermietet. 

Wer es mit Null Eigenkapital macht. Was ich empfehlen würde ! Well. Die Eigenkapitalrendite können wir dann gar nicht mehr errechnen. Sie ist unendlich :)

Wer ernsthaft Interesse hat, vorläufige Finanzierungszusage besorgen, dem stehe ich gerne zu Verfügung. Und dann versuch ich Dich "zu überreden" warum eine 100% Fremdfinanzierungsgeschichte Sinn macht. 
Ich würde da mit so wenig Eigenkapital wie nur möglich reingehen. Warum gerne am Telefon usw. bla bla.

Ich hab bisher alle meine Immodinger immer mit 100% Fremdkapital gemacht, und sogar die Nebenkosten noch mitfinanziert. Effektiv hatte ich über 100% Finanzierungen. Wer das zum ersten Mal macht tut sich damit schwerer kann ich mir vorstellen. 

Die Qualität ist gut. Badezimmer hat schon "etwas". Bis zu 1.7 Mio Prozent Rendite möglich je nach Eigenkapitaleinsatz - Soros der Anfänger :).



(Immoscout ist  wie 1999. Seeeeehr komfortable Webseite. Ein Graus!)

Kurz Info geben wenn die Links nicht gehen. Manchmal spinnt Google Drive wohl etwas rum.
 
Der Käufer hat bei dem Ding sogar plötzlich ein nagelneues Dach mitgekauft. (haben die "alten" Eigentümer schon bezahlt). Weil die Schlingel die damals die Solaranlage installiert haben auch gleich das Dach beschädigten und die sind natürlich inzwischen pleite :). Der Käufer freut sich. Es drohen die nächsten 50 Jahre keine Kosten mehr in Sachen Dach (mehr oder weniger).. 

Also wenn Ihr da "Tipps/Ratschläge" braucht stehe ich zur Verfügung (sofern Ihr die Butze in Augsburg kaufen wollt / ansonsten nicht..zahlt mir keiner :) ). Ich hab noch diverse andere PDF und Informationen in diesem Fall. Übliche Bankunterlagen gibts dann natürlich auch wenn die Bank am Drücker ist und Interesse da ist: Mietverträge, Nebenkostenabrechnungen, Protokolle der Eigentümerversammlungen all das langweilige und uninteressante Zeug letztllich, Termin mit dem Bankgutachter ggf. vereinbaren und so weiter. 

Die Cashflow Betrachtung aus Kapitalanlegersicht ist zur Zeit diese hier : 

Miete jährlich 12 x 1760 =  21.120 € (brutto) 

Finanzierung jährlich = 1350 €

Überschuss = reichlich 

0,3% kriegt man hin bei guter Bonität / aber auch wenns 0.95 werden ist der Casfhlow noch sehr gut. Tilgung je nachdem was der Käufer vorhat / kann ich auch alle Seiten schildern und die Vor- und Nachteile. 

Der Netto Mietzins ist wie in den Folien

Das ist jetzt kein Widerspruch zu meinen Blasenkommentaren vorher. Dieses Investment hier hat fast 5%  Rendite gleich am Start und der Cashflow beträgt über 200.000€ nach 10 Jahren. 

Viele alle Angebote die ich zur Zeit sehe krebsen deutlich unter diesen Renditen rum. 400.000€ Kaufpreis und 700€ Monatsmiete und diese Dinger sehe ich. Und sogar die rechnen sich ja irgendwie weil der Zins nicht gerade sehr hoch ist zur Zeit. Und das sind genau die Dinger vor denen ich warne.

Der Kapitalanleger kann das zur Zeit als einen "Bond" sehen. Mit dem Unterschied, daß die Immobilie zahlreiche Vorteile bietet gegenüber einem Bond und damit meine ich nicht einmal die Rendite.

Die Verträge sind indexiert. Die Miete ist marktüblich. Sehr sicheres Invest. Nach 10 Jahren steuerfreier Verkauf möglich. Was will man mehr.  

Der Eigennutzer könnte folgende Rechnung aufmachen : 

JAHRESMIETE 1350€ ... noch Fragen ? 1350€ Jahresmiete für eine Wohnung dieser Qualität. Warum denn auch nicht ! In Augsburg liegt der Quadratmeter inzwischen auch bei 4000€.

Wer nach eigener Recherche zu dem Schluss kommt und zuschlagen will. Bitte meine Nummer wählen. 
email hartelrobert@gmail.com / whatsapp/handy : +4917699041290

Wer selber nutzen will --> 3 monatige Kündigungsfrist und die Mieter müssen gehen. Das ist sehr einfach. Informieren. Nachfragen. Kaufen


Bis dann. 
Robert

Nachtrag : der 7% Dividendentipp war in einer anderen PDF wo noch einiges über andere Investments steht. Geht an meine "Investmentgang" und Kapitalistenfreunde, Leute dich ich schon länger kenne und die "bereit" sind gemeinsam zuzuschlagen wenn es etwas gibt an den diversen Märkten.. :). Hab mich in der PDF vertan.

Nachtrag 2: Formulierungen geändert, Sätze umgebaut / gekürzt. Ich mach das manchmal zwischendrin in der Arbeit oder am Abend. Einfach keine Zeit/Kraft noch penibelst jeden Fehler zu finden.... 



Kommentare

Gurki hat gesagt…
Und weshalb verkaufst Du die Butze wenn Du damit so viel Kohle verdienst? :)
Robert hat gesagt…
Servus.

Dafür gibt es zig Gründe. Und keiner von denen hat mit der Rendite und mit dem monatlichen Mietfluss zu tun.

Grüße.
Robert

Beliebte Posts aus diesem Blog

Links zu Finanzseiten, Börsenforen und Aktienportalen

Webseiten die Hilfe für die Aktienanalyse und Finanzanalyse von Unternehmen bieten können werden auf dieser Seite vorgestellt.  Nationale und Internationale Finanzlinks, Aktienportale, Unternehmensnachrichten, Wirtschaftsmeldungen. Auswahl Onlinerechner für die Aktienbewertung nach anerkannten Bewertungsmethoden wie dem DCF Verfahren. Vorstellung diverser Screener für die Aktienbewertung. Auswahl Aktienlinks & Aktienportale: http://www.ariva.de/ http://www.boersennews.de/ http://www.boerse.de/ http://www.cash.ch/ http://www.chart4u.de/ http://www.derboersianer.com/ http://www.finanzen.net/ http://www.finanzen100.de/ http://www.finanztreff.de/ http://www.f-tor.de/ http://www.marketwatch.com/ http://moneycentral.msn.com/investor/ http://www.onvista.de/ http://www.stocks.ch/index.asp http://www.taprofessional.de/ http://www.tradesignalonline.com/ http://www.wallstreet-online.de/ Finanzlinks Geldanlage und Aktienforen: http://www.aktienboard.com/ http://aktien-f

Dividenden-Diskont-Modell

Aktienbewertung mit Hilfe des Dividenden Diskontierungs Modells Was ist das Dividenden-Diskont-Modell ? Vor und Nachteile des Dividend-Discount-Model bei der Fundamentalanalyse. Theorie des Dividenden-Diskont-Modell und praktische Rechenbeispiele mit dem DDM. Grenzen des Dividend-Discount Model mit konkreten Beispielen. Das Dividenden Diskont Modell (engl. Dividend Discount Model) ist ein häufig genutztes Werkzeug, um den Wert einer Aktie zu ermitteln. Mit dem Dividenden Diskont Modell (Abkürzung DDM) lässt sich eine Aktienbewertung über die ausgeschütteten Gewinne einer Unternehmung in Form der Dividenden ableiten. Ohne Gewinn ist alles was in der Wirtschaft passiert brotlose Kunst. So sind echter Fortschritt und sichere Arbeitsplätze ohne Gewinne nicht zu erreichen. Der Wert einer Aktie ist die Summe der Dividenden, die der Aktionär im Laufe der Jahre erhalten wird. Für diejenigen, die sich noch nie mit diesen theoretischen Gedanken beschäftigt haben, kommen später noch einige

Valueaktien Analyse 25 Jahre Procter Gamble Aktie, Henkel Aktie

Aktienanalyse Procter Gamble Aktie, Colgate Palmolive Aktie, Henkel Aktie, Beiersdorf Aktie 1987 bis 2009 Es hat doch länger als geplant gedauert mit der Fortsetzung dieser Fundamentalanalyse. Einige private Dinge und auch die Berkshire Hauptversammlung haben mich um gut 2 Wochen zurückgeworfen. Nur die Zahlen, die mir schon lange vorliegen, wollte ich ohne entsprechende Kommentare und einer Deutung der Zahlen nicht bringen. In dieser finalen Aktienanalyse bringe ich diverse Zahlenkolonnen im Detail und stelle diese Zahlen frei zugänglich für alle Interessierten zu Verfügung. Mit diesen historischen Aktienkennzahlen ist es möglich den Verlauf von Wert und Preis über lange Zeiträume zu beobachten. Über einen Hinweis auf die Quelle der Zahlen würde ich mich freuen. Wenn jemand Fehler entdeckt dann hinterlasst hier bitte einen Kommentar oder schickt mir eine Email. Um euch nicht mit unendlich vielen Zahlen zu erschlagen werde ich nicht für jede historische Aktienbewertungskennzahl den