18.11.2015

Schuldenaufnahme des Bundes - Renditen im negativen Bereich


"Deutscher Staat leiht sich zu Rekordniedrigzinsen Geld" heisst es heute in einer News von der DPA. Diese Meldung ist so bemerkenswert das ich es einfach mal auf diesem - Blog verewige. Ich hätte nicht gedacht, daß ich soetwas mal erleben darf. 

"Die deutsche Staat hat sich zu Rekordniedrigzinsen Geld geliehen. Die Bundesregierung habe Schulden in Höhe von knapp 4,1 Milliarden Euro bei zweijährigen Anleihen zu einer Rendite von minus 0,38 Prozent aufgenommen, teilte die Finanzagentur mit.


Das ist die niedrigste jemals erzielte Rendite bei Bundesschatzanweisungen. Es bedeutet, dass der Staat Zinsen für seine Schuldenaufnahme gezahlt bekommt, anstatt umgekehrt Zinsen zu bezahlen. "
http://www.onvista.de/news/deutscher-staat-leiht-sich-zu-rekordniedrigzinsen-geld-18508367

- Ansonsten hat sich nicht viel verändert. Ich bin ca. 90% immer noch in Cash und habe kein Bedürfnis zu investieren bei den aktuellen Marktpreisen. Warte immer noch das etwas passiert. Schäfchen zählen, Geschäftsberichte lesen. Auf die nächste Rezession warten...
- Erfreut war ich, daß Buffett / Berkshire inzwischen ein Großaktionär bei Deere & Co ist (hatte ja vor einiger Zeit hier diese Idee gepostet)
- Meine Absicherung des Aktienanteils in VW Puts war so etwas wie das "Glück ist mit den Tüchtigen". Jetzt würde ich eher VW Kaufen (ich hab auch seit 3-5 Tagen einige VW Vorzüge im Depot)
- Öl und Rohstoffe waren eine Blase (rückblickend betrachtet), wenn ich mir die Charts anschaue und wieviel Milliarden und Abermilliarden abgeschrieben wurden in den letzten Quartalen kann man jetzt eher wieder einsteigen als aussteigen. Hab ich auch gemacht und zwar bequem über den IShares Ressources ETF (Rio Tinto, Glencore, BHP usw.), Kostenquote von 0,3% und man ist breit gemischt drin im Sektor. Wer noch nie eine Exxon, Chevron, Rosneft im Depot hatte kann sich jetzt ein paar Stücke reinlegen meiner Meinung. Das Öl auf 20 US Dollar je Barrel geht ist nicht auszuschliessen, und auch dann sind diese Unternehmen sicher keine Pleitekandidaten und werthaltiger als manch anderes Unternehmen an der Börse.
- wenig Zeit für den Blog, bin voll mit dem Leben und der Arbeit beschäftigt
- Das Immobilienprojekt wird langsam konkret und ich stell es dann in den Blog rein wenn es spruchreif its
- Die Idee mit den Weightwatchers war zu früh/zu spät..wie man es sehen will. Mal sehen was aus den anderen Tipps wird
- trotz Rekordniedrigzinsen ist das Tal glaub ich durchschritten. Wenn man in die USA blickt oder anderswo steigen die Zinsen, langsam, langsam und keiner merkt es
- Meine Prognose steht immer noch : in 10-15 Jahren haben wir in Deutschland eine sehr hohe Zahl von privaten Immopleiten. Zehntausende und Aberzehntausende Immobesitzer wird in der Anschlußfinanzierung (mit dann doppelt/dreifach so hohen Zinsen wie heute) die Luft ausgehen und man wird die Immobilie zwangsversteigern ... Den Banken wird es wieder dreckig gehen für ein paar Jahre usw.

Kommentare:

  1. Ein Unternehmen das ich die letzten 2 Jahre interessant fand ist die letzten Wochen sehr "billig" geworden. Der hohe Preis war auch der Grund das ich die Aktie bisher nicht im Depot hatte. Das hat sich seit dieser Woche geändert ... Vielleicht eine Aktienidee für einige von Euch. Das Unternehmen nennt sich "Nu Skin Enterprises". Ist international unterwegs und vertreibt so wie Avon eigene Cremes und div. andere Sachen um die Haut der Frauen/Männer glücklich zu machen.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Bob, ich hab hier mal nen Artikel ü FB und wincor veröffentlicht.
    Bei nu skin muss ich iwie sofort an fraud denken. Hab es mir damals als icahn hlf gekauft hat angesehen... Seit dem aber nicht mehr. Würde da gerne deine Meinung zum Geschäftsmodell allgemein höheren.
    Brüssel, Alex

    AntwortenLöschen
  3. Ich Bob, ich nochmal... hast du eigentlich deine Groupe Casino Guichard Perrachon SA noch? Es gibt eine Short-Analyse von Muddy Watters dazu...
    Casino has only fractional ownership in a number of businesses that it fully consol
    idates. That is, even though Casino only owns portions of these businesses –in one case only 14.2% –Casino reports their results as though they were its own. Casino then borrows against these numbers...

    ...ich habe es nicht gegengeckeckt dass kling aber nicht nach Buffett

    AntwortenLöschen
  4. Bob?
    hast du in nuskin investiert?

    AntwortenLöschen
  5. Hi Bob,

    NuSkin hat sich ja wieder gefangen, Groupe Casino hat die so genante "short-attacke" anscheinend überlebt. Ein par andere deutsche Nebenwerte haben sich von ihren Attacken auch erholt. Ich finde das irgendwie beängstigend*, vielleicht wird es Zeit die Chips vom Tisch zu nehmen?

    *nicht die short-Attacken, die Einstellung des Marktes dass man alle Anschuldigungen unter den Tisch kippt und einfach weiter macht

    AntwortenLöschen
  6. Hi Bob,

    ich mach hier mal ein bisschen Werbung in eigener Sache:
    https://valuetradeblog.com/

    fundamentale Analysen - in englischer Sprache.
    wir haben Foot Locker angesehen - demnächst kommen US Railroads.

    Grüße
    valuetradeblog

    AntwortenLöschen
  7. Ist immernoch aktuell meiner Meinung nach - aber wann die Immobilienpleiten kommen, das ist - wie immer - die Frage :) Das wäre ein klasse Einstiegspunkt in den Markt, wir werden sehen, wie lange es noch auf sich warten lassen wird.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch. Versuch möglichst sachlich zu bleiben. Feedback, Kritik und auch Deine Beispiel Aktien-Analysen sind herzlich willkommen. Nach Absprache kann Ich auch einen Autoren Zugang vergeben und Du kannst hier jederzeit Deine Analysen zur Diskussion veröffentlichen. Viel Spaß mit diesem Value-Aktienblog ! (nicht böse sein wenn Antworten von mir wieder "ewig" dauern...)