Direkt zum Hauptbereich

Charttechnik, Mist den die Welt nicht braucht Teil 2 - aus der Nachbarschaft - Twitter - Brasilien und Dies und Das

Charttechnik, Trading und technische Analyse - Ali Baba, Jack Ma und die 40 Räuber. Räuberpistolen aus der Welt der Charts

Wie sind die Erfahrungen von den sogenannten, oder selbsternannten?, "Profis" in Sachen Charttechnik ? Was machen und was sagen die erfolgreichen Trader ? gibt es Erfolgsrezepte im Trading ? 35% Rendite die Woche locker bis lockerst ? 


Weitere Themen sind Twitter und die Lockupperiode auf die ein Leser bereits hinwies, eine Spekulation/Investment im fernen, fernen Brasilien, interessantes aus der Bloglandschaft und was mir beim schreiben sonst noch einfällt. 

Bei einem der letzten Kommentare fiel mir eine Webseite ein die ich vor kurzem besuchte. Wie mir als "Nichttechniker" schien eine Seite auf der durchaus jemand redet der von Charttechnik Ahnung hat. Der Betreiber der Seite berichtet von einem Erlebnis das er auf einem Kongress hatte. Dort lernte er jemand kennen der ein "System" verkaufte mit dem großartige Renditen so sicher wie das Amen in der Kirche sind. Nichts ist schliesslich einfacher in der Welt der Geldanlage als +25% p.A. auch über Dekaden hinweg. Sozusagen jeder kann das, und man kann diese erfolgversprechenden Tradingkonzepte natürlich auch verkaufen. Jedermann kann nach Kauf des Buches, Besuch des Kurses oder der kostenpflichtigen Astrohotline sehr, sehr erfolgreich an der Börse und beim Trading werden. 

Das interessante schnippsele ich einfach mal aus. Es darf gelacht werden oder geweint werden, je nachdem. Die Links und die Ausschnitte der ganzen Seite folgen nach den Schnippseln. Zu Kommentaren wird hiermit ausdrücklich aufgerufen! Vielleicht melden sich hier ja sogar einige Verkäufer erfolgreicher Systeme. Ich wäre der erste der bestellt wenn 35% die Woche drin sind.. lockerst !

Schnippsel 1 - ein Experte stellt sich vor. Besuch des Wiener Tradingkongresses



Schnippsel 2 - Der erste persönliche Kontakt mit der Frau mit "dem System"



Schnippsel 3 - ein Experte zweifelt am anderen "Experten"



und jetzt kommen viele weitere Sachen warum dieser Experte wohl ein Scharlatan ist aus Sicht des anderen Experten. Kann jeder selber nachlesen. 

Interessant ist für mich nur dieser Schnippsel. Der Experte, ist vermutlich wirklich einer (das mein ich jetzt ausdrücklich nicht ironisch), sagt etwas über Handelssysteme. Ob es überhaupt erfolgreiche gibt. Wie man an die rankommt. Wo man die erfolgreichen Systeme findet. Welche Renditen sind möglich mit Trading ? (auf die Fragen warum nicht jeder Milliardär solche Systeme kaufen würde wird leider nicht eingegangen....)

The last Schnippsel : 



hört, hört. 

Promillebereich .... Verschwiegenheit .... kein System wird veröffentlicht ...
nur eine Handvoll ist profitabel .... (und ich dachte schon vor 20 Jahren ich mach etwas falsch........)

Der Link zu der Seite ist der folgende Tiger Trading Club

Die wesentlichen Seiten habe ich als Link mit meinem Google Docs verknüpft auf das Sie nie mehr verloren gehen. 




----------------------------------------

Egberts Erinnerungen, Soros und Twitter Aktie im Sinkflug

Unser Leser Egbert sagte vor ein paar Tagen, daß er sich erinnern konnte wie Soros vor über 10 Jahren Geld verdient hat. Mit Lockupfristen und IPOs. Heute lese ich das folgende in Sachen Twitter und man beachte den Aktienkurs nur heute, der Chart von Twitter der schon vor Wochen/Monaten schlecht aussah sieht per heute damit noch schlechter aus. Kaum auszumalen wenn die 500 Millionen Twitter Aktien die "Insider" halten wirklich verkauft werden ... es war einmal ein Pennystock oder so.

Und wieder einmal : alles ist schonmal dagewesen, sogar vor 300 Jahren war es nicht anders ... da der Mensch sich nicht ändert. Gier, Hoffnung, Panik, Angst, Ungewissheit ... alles ist gleich. Jeder Tag ist unsicher, wir wissen nicht was morgen ist. Heute ist es nicht unsicherer als vor 50 oder 350 Jahren. Und heute ist es genauso leicht/schwer zu investieren in diesem Sinne. Genug palavert. Hier der Artikelschnippsel :




----------------------------

einer der Leser spekuliert vom Wohnzimmer aus in Brasilien. Das hab ich auch gemacht. Hier eine Investmentidee. Vor ein paar Monaten/Wochen erst gekauft, schon +50% im Sack. Ein "Versorger", ein Milliardenunternehmen, in einem Wachstumsmarkt. Hat nur auch Probleme mit der Regierung in Brasilien und musste "gezwungenermassen" Milliardeninvestitionen über Nacht machen. Die Zahlen sind traumhaft, sonst hätte es mich nicht dahin verschlagen, Cashflow vom 1-2-3 fachen wenns wieder läuft. Kurs ist irgendwo ganz unten, vielleicht der nächste Tenbagger (1000%) in meinem Depot. Oder es geht in die Hose ... :). Bei diesen Spekulationen macht es auch die "Menge". Schön durchgemischt über den ganzen Globus diese Dinger kaufen, halbwegs mit Sinn und Verstand und das Ergebnis kann doch gar nicht schlechter ausfallen als 10 jährige Bundesanleihen AAA mit 1,5% Rendite ... so denke ich ... auf Sicht von 10 Jahren mit einem bunten Korb von Evraz, Gazprom und allen möglichen Dingen .. das wird schon schief gehen. 

Auch bei diesem Brasilianischen Versorger ist es mögich, daß in 5 Jahren die Jahresdividende so hoch sein wird wie heute der Aktienkurs (hello Pro7! Hello Hugo Boss etc. / Praktiker nicht vergessen !!!)

Und auch die Idee von Sebastian ist richtig. Diese Sachen sollte man nicht übertreiben, ich hab inzwischen 20 Jahre Kampferfahrung .. ich darf das. Ich werde nicht weinen und auch keinem anderen die Schuld geben wenn ich Geld verliere ... :). Die Empfehlung von Graham und anderen 5% als Spielgeld anzusehen ist ganz richtig. Man sollte sogar so weit gehen diese 5% in einem anderen Depot zu verwalten. Beim "Hauptdepot" sollte man an die TANs nur unter Aufsicht ran und maximal 2 x im Jahr kaufen/verkaufen ... und so weiter. 

Schnippsel / Summen wurden gestrichen / Prozentbeträge sollten zu sehen sein
Investmentidee Brasilien oder die die den Hals nicht voll kriegen


Das Unternehmen ist bekannt/berüchtigt unter dem Namen Eletrobras. 

Wie immer - nachahmen auf eigene Gefahr. Brasilianische Turnaroundstorys im Versorgerbereich und Biopharmaunternehmen ohne Gewinne sind schon ganz harte Drogen und sollten nur unter Aufsicht eingenommen werden. Aber den Junkies die hier mitlesen sowas zu erzählen ist wohl hoffnungslos :) ...

Andererseits, ich hatte vor 1-2 Jahren als geplagter RWE/EON Aktionär hier mal was geschrieben, wird ein leidgeprüfter EON Aktionär sicher nicht zucken wenn er an Investments in Brasilien und Kraftwerke in Brasilien denkt. Wer hätte gedacht, daß Frau Merkel & Co. dafür sorgen, daß Strom deutlich teurer wird, Arbeitsplätze kaputt gehen und was weiss ich noch für unabsehbare Folgen durch diese "Energiewende" auf uns zukommen werden. Meinen persönlichen Aktienverlust lasse ich ganz aussen vor .... danke Frau Merkel und Politikerpack das im Wind schwenkt wie eine armselige Fahne. Vielen Dank Euch Politikern. Vielen, vielen Dank (so. Politiker haben heute wieder Fett weg bekommen, fehlt noch die andere "Lieblingsbevölkerungsgruppe" von mir). 

Was ich sagen will bei diesem Investment : schlimmer als mit Merkel kann es auch am Amazonas nicht werden oder ???

----------------------------------------------

Einige haben es vielleicht schon bemerkt, daß ich meine Blogroll der empfohlenen Blogs in den letzten Wochen/Monaten erweitert habe. Reinschauen bei den Kollegen lohnt sich. Lungert da auch mal rum und macht die Kommentarfelder der Blogs unsicher. 

Heute hab ich einen besonders erwähnenswerten Artikel entdeckt. Der Valueblog stellt eine Aktienidee vor die zum einen mit Coca Cola zu tun hat, zum anderen mit Wachstumsmärkten, die relativ wirklich sicher ist und die sehr gute Erfolgschancen hat. Ich würde sagen kaufen und einfach 10 Jahre nicht hinglotzen. 



----------------------------------------------

Ali Baba und die 40 Räuber

Jack Ma bringt´s endlich an die Börse. Ali Baba und die Räuber kommt. Meine Kristallkugel meint das wäre vielleicht der Börsengang der für den Bullen bis auf weiteres das Genick bricht. Nichts genaues weiss man nicht. 

Wie dem auch sei wird der Ali Baba IPO wohl einer der "schwersten" IPOs der letzten Jahrzehnte. 


Ali Baba files for IPO - marketwatch

Ali Baba verkauft gar nicht Ali Baba (Abrakadabra)

Die Struktur des China IPO wie immer "schwierig".  Als Aktionär besitzt man Ali Baba und dann wiederum nicht. Ein Professor erklärt es wie folgt : 

beware Alibaba isn´t selling Alibaba


-----------------------------------------

und von allen völlig unbemerkt (von fast allen) kam eine Meldung, daß die  Wirtschaft in den USA vermutlich im Q1 geschrumpft ist. Die Aktienmärkte haussieren seit Jahren, die Wirtschaft hat sich kaum bewegt und immer noch nicht das Niveau von 2007/2008 erreicht. 

US GDP schrumpft im Q1 2014 




So. Dann mal bis später :). 

Robert - Chart Doc a.D.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Links zu Finanzseiten, Börsenforen und Aktienportalen

Webseiten die Hilfe für die Aktienanalyse und Finanzanalyse von Unternehmen bieten können werden auf dieser Seite vorgestellt.  Nationale und Internationale Finanzlinks, Aktienportale, Unternehmensnachrichten, Wirtschaftsmeldungen. Auswahl Onlinerechner für die Aktienbewertung nach anerkannten Bewertungsmethoden wie dem DCF Verfahren. Vorstellung diverser Screener für die Aktienbewertung. Auswahl Aktienlinks & Aktienportale: http://www.ariva.de/ http://www.boersennews.de/ http://www.boerse.de/ http://www.cash.ch/ http://www.chart4u.de/ http://www.derboersianer.com/ http://www.finanzen.net/ http://www.finanzen100.de/ http://www.finanztreff.de/ http://www.f-tor.de/ http://www.marketwatch.com/ http://moneycentral.msn.com/investor/ http://www.onvista.de/ http://www.stocks.ch/index.asp http://www.taprofessional.de/ http://www.tradesignalonline.com/ http://www.wallstreet-online.de/ Finanzlinks Geldanlage und Aktienforen: http://www.aktienboard.com/ http://aktien-f

Dividenden-Diskont-Modell

Aktienbewertung mit Hilfe des Dividenden Diskontierungs Modells Was ist das Dividenden-Diskont-Modell ? Vor und Nachteile des Dividend-Discount-Model bei der Fundamentalanalyse. Theorie des Dividenden-Diskont-Modell und praktische Rechenbeispiele mit dem DDM. Grenzen des Dividend-Discount Model mit konkreten Beispielen. Das Dividenden Diskont Modell (engl. Dividend Discount Model) ist ein häufig genutztes Werkzeug, um den Wert einer Aktie zu ermitteln. Mit dem Dividenden Diskont Modell (Abkürzung DDM) lässt sich eine Aktienbewertung über die ausgeschütteten Gewinne einer Unternehmung in Form der Dividenden ableiten. Ohne Gewinn ist alles was in der Wirtschaft passiert brotlose Kunst. So sind echter Fortschritt und sichere Arbeitsplätze ohne Gewinne nicht zu erreichen. Der Wert einer Aktie ist die Summe der Dividenden, die der Aktionär im Laufe der Jahre erhalten wird. Für diejenigen, die sich noch nie mit diesen theoretischen Gedanken beschäftigt haben, kommen später noch einige

Valueaktien Analyse 25 Jahre Procter Gamble Aktie, Henkel Aktie

Aktienanalyse Procter Gamble Aktie, Colgate Palmolive Aktie, Henkel Aktie, Beiersdorf Aktie 1987 bis 2009 Es hat doch länger als geplant gedauert mit der Fortsetzung dieser Fundamentalanalyse. Einige private Dinge und auch die Berkshire Hauptversammlung haben mich um gut 2 Wochen zurückgeworfen. Nur die Zahlen, die mir schon lange vorliegen, wollte ich ohne entsprechende Kommentare und einer Deutung der Zahlen nicht bringen. In dieser finalen Aktienanalyse bringe ich diverse Zahlenkolonnen im Detail und stelle diese Zahlen frei zugänglich für alle Interessierten zu Verfügung. Mit diesen historischen Aktienkennzahlen ist es möglich den Verlauf von Wert und Preis über lange Zeiträume zu beobachten. Über einen Hinweis auf die Quelle der Zahlen würde ich mich freuen. Wenn jemand Fehler entdeckt dann hinterlasst hier bitte einen Kommentar oder schickt mir eine Email. Um euch nicht mit unendlich vielen Zahlen zu erschlagen werde ich nicht für jede historische Aktienbewertungskennzahl den