Direkt zum Hauptbereich

Wer ist Colgate-Palmolive Co ? Über 4619% Aktien Rendite mit Zahnpasta ?

Vorstellung des Unternehmens und seiner Geschäftsfelder

Colgate-Palmolive Co ist ein führender globaler Konsumgüterhersteller. Das Unternehmen bedient Mundhygiene, Persönliche Hygiene und Haushaltspflege Märkte. Zusätzlich bedient das Unternehmen die Tierfuttermärkte. Die Produkte werden weltweit in über 200 Länder vertrieben. Die Mundpflegelinie umfasst Zahnbürsten, Zahnpasta und pharmazeutische Produkte für die Mundpflege und Fachärzte und Fachpersonal aus dem Bereich der Oralmedizin. Die Haushaltspflegelinien umfassen die Bereiche Seife (hart), flüssige Seife, Haar Shampoo, Haar Spülungen, Deodarants und Rasiermittelprodukte und diverse Waschmittelprodukte. In diesen Bereichen finden sich weltweit bekannte Marken wie Palmolive, Colgate, Dentagard oder auch Ajax. Das Unternehmen erwirtschaftet über 50% der Umsätze ausserhalb Nordamerikas. In der Summe werden über 1000 Produkte weltweit angeboten. Das Unternehmen wurde 1806 gegründet.

In 2009/2008 wurden jährlich rund 15 Mrd US$ umgesetzt. Dieser Consumer Staples Produzent beschäftigt weltweit ca. 36.000 Mitarbeiter. Seit 1895 wird ununterbrochen Dividende auf die Aktien gezahlt. Es wurde 47 Jahre in Folge die Dividende erhöht. Seit 1999 erhöhten sich die Dividenden jährlich durchschnittlich um 11%. Der S&P500 erreichte im Zeitraum vom 31.12.21983 bis zum 31.12.2009 eine Rendite von 1123%. Die Colgate Palmolive Aktie erreichte in dem gleichen Zeitraum eine Rendite inklusive Dividenden (Total Return) für Ihre Aktionäre von 4619%. Aktien aus der Vergleichsgruppe Staples & Householdproducts brachten im gleichen Zeitraum 2989% Rendite. Weitere Angaben finden sich auf der Investor Relation Homepage des Unternehmens. Das Unternehmen, die Expansionspolitik und die Dividendenpolitik ist als aktionärsfreundlich bekannt.

Das Unternehmen ist in den bearbeiteten Märkten ein dominanter Marktteilnehmer. Nach Informationen des Branchendienstes Resources Inc. bedient Colgate Palmolive rund 35% des Zahnpastamarktes in den USA. Der Hauptwettbewerber Procter & Gamble kommt in dem Bereich Zahnpasta auf eine ähnliche Grössenordnung. In Europa liegt der Marktanteil in diesem Bereich ebenfalls bei rund 35%. In den USA ist das Unternehmen mit einem Anteil von rund 45% Marktführer bei Flüssigseife. Das Wachstum in den entwickelten Ländern ist auf einem niedrigen Niveau. Das Wachstum in den Emerging Markets ist dreimal so schnell wie in den Industrieländern.

Colgate Palmolive hat den Vorteil bereits seit Jahrzehnten in den Emerging Markets zu operieren. Diese lange Erfahrung spiegelt sich auch in sehr dominanten Marktpositionen in einzelnen Entwicklungsländern wieder. In Venezuela und Mexico hat das Unternehmen einen Marktanteil von über 80%. Allein diese 2 Länder haben eine Bevölkerung von fast 140 Millionen Einwohnern. In Osteuropa liegt der Marktanteil stabil bei 35%. In Indien erreicht Colgate einen Marktanteil von 50%, in China werden 32% erreicht (steigend) und in Russland werden immerhin noch fast 20% erreicht (ebenfalls steigend). Von dem steigenden Wohlstand in diesen Ländern und von dem teilweise noch vorhandenem Bevölkerungswachstum in den Emerging Markets wird Colgate Palmolive noch auf Sicht von Jahrzehnten profitieren können.

Wie sich das alles auf die harten Fundamentalzahlen auswirkt zeige ich später in der Aktienanalyse.

Kommentare

NurKennzahlen hat gesagt…
Hab mir mal kurz ein paar Kennzahlen zu dem Unternehmen angesehen, hab dabei folgende Werte heraus: Durchschn. KGV (2009) bei 8,5 (sehr gut), EK Wachstum der letzten 5 Jahre bei ca. 24% p.a. Gewinnwachstum auch sehr konstant (ca. 14% p.a.), geringer Verschuldungsgrad, EBITwachstum höher als Kurswachstum, ich hab für 2009 eine GKR von ca. 20% heraus, was meinermeinung nach wirklich gut ist, wenn man beachtet, dass das Unternehmen über 70% FK besitzt. Eine enorme EKR von über 70% im letzten Jahr. Jedoch komme icht trotz all der guten Zahlen bei der Bewertung des Fairen preises mit keiner Methode (R1, DDM ...) zu keinem annehmbaren Kaufkurs. ( mein errechneter Fairer Kurs liegt bei ca. 35€) Hab aber der Zeit wegen nur einfache Berechnungsverfahren angwendet mit dem DCF oder einer selektiv-adaptiven Erfolgsprognose (anhand der GuV inkl. Umweltbertrachtung) könnte man eine bessere Aussage treffen. Das ganze ist nur mal das was ich bei einem kurzen überblick herausgefunden habe (alles mittel mechanischer Verfahren). Bin mal wirklich gespannt was du dabei heraus bekommst und wo du den Fairen Kurs siehst, da du ja viel mehr Wissen über die allgemeine Marktsituation mit einfließen lassen kannst, als ich mit meinen statischen 20 min Berechnungen ;-).
MfG
Dominic
Nachtrag hat gesagt…
Noch ein Nachtrag:
Mein Höchster errechneter Fairer Kurs liegt bei 52 €, kommt also sehr nahe an die aktuellen 60€ heran.
Robert hat gesagt…
Hallo Dominic,

sorry für die späte Antwort. Deine Zahlen für die Eigenkapitalrendite und das Gewinnwachstum werden sicherlich stimmen. Da hab ich jetzt im einzelnen gar nicht nachgeschaut. Ich werde in der Aktienanalyse später dann auch wieder mehrere Jahresperioden zusammenfassen. Die Colgate und die Procter sind im Vergleich zu Henkel und Beiersdorf doch Unternehmen mit einem ganz anderen Kaliber. Ist schon gut möglich das sich mit den üblichen Bewertungsmethoden wie Discounted Cash Flow oder Dividendenmodell keine günstige Bewertung ergibt. Ich lass mich auch überraschen. So richtig billig wird wohl keine dieser Aktien sein.
Julia-Papa hat gesagt…
Ich habe mir gerade mal den aktuellen Quartalsbericht angeschaut. Colgate weist per 31.03.2010 eine EK-Quote von etwa 25 % aus - das liegt erheblich unter meiner Schmerzgrenze. Bei aller Qualität, die Colgate ohne Frage hat, ist das ein K.O.-Kriterium für mich.

Klar ist natürlich auch, daß ich mit diesem geringen EK natürlich stets hohe EK-Renditen erziele.

Ich habe mal gelesen, die hohen Verbindlichkeiten von Colgate kämen daher, daß sie die Kredite aufnehmen, um mit diesem Geld die Aktien für die Optionsprogramme an der Börse zu kaufen. So etwas geht nah meinem Geschmack natürlich auch nicht.
Robert hat gesagt…
Moin, Moin,

wenn Dominic, Julia-Papa und ich etwas gegen Colgate Palmolive haben dann müsste man als Antizykliker und Contrarian ja schon fast wieder kaufen :=). Danke für die Kommentare.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Links zu Finanzseiten, Börsenforen und Aktienportalen

Webseiten die Hilfe für die Aktienanalyse und Finanzanalyse von Unternehmen bieten können werden auf dieser Seite vorgestellt.  Nationale und Internationale Finanzlinks, Aktienportale, Unternehmensnachrichten, Wirtschaftsmeldungen. Auswahl Onlinerechner für die Aktienbewertung nach anerkannten Bewertungsmethoden wie dem DCF Verfahren. Vorstellung diverser Screener für die Aktienbewertung. Auswahl Aktienlinks & Aktienportale: http://www.ariva.de/ http://www.boersennews.de/ http://www.boerse.de/ http://www.cash.ch/ http://www.chart4u.de/ http://www.derboersianer.com/ http://www.finanzen.net/ http://www.finanzen100.de/ http://www.finanztreff.de/ http://www.f-tor.de/ http://www.marketwatch.com/ http://moneycentral.msn.com/investor/ http://www.onvista.de/ http://www.stocks.ch/index.asp http://www.taprofessional.de/ http://www.tradesignalonline.com/ http://www.wallstreet-online.de/ Finanzlinks Geldanlage und Aktienforen: http://www.aktienboard.com/ http://aktien-f

Dividenden-Diskont-Modell

Aktienbewertung mit Hilfe des Dividenden Diskontierungs Modells Was ist das Dividenden-Diskont-Modell ? Vor und Nachteile des Dividend-Discount-Model bei der Fundamentalanalyse. Theorie des Dividenden-Diskont-Modell und praktische Rechenbeispiele mit dem DDM. Grenzen des Dividend-Discount Model mit konkreten Beispielen. Das Dividenden Diskont Modell (engl. Dividend Discount Model) ist ein häufig genutztes Werkzeug, um den Wert einer Aktie zu ermitteln. Mit dem Dividenden Diskont Modell (Abkürzung DDM) lässt sich eine Aktienbewertung über die ausgeschütteten Gewinne einer Unternehmung in Form der Dividenden ableiten. Ohne Gewinn ist alles was in der Wirtschaft passiert brotlose Kunst. So sind echter Fortschritt und sichere Arbeitsplätze ohne Gewinne nicht zu erreichen. Der Wert einer Aktie ist die Summe der Dividenden, die der Aktionär im Laufe der Jahre erhalten wird. Für diejenigen, die sich noch nie mit diesen theoretischen Gedanken beschäftigt haben, kommen später noch einige

Valueaktien Analyse 25 Jahre Procter Gamble Aktie, Henkel Aktie

Aktienanalyse Procter Gamble Aktie, Colgate Palmolive Aktie, Henkel Aktie, Beiersdorf Aktie 1987 bis 2009 Es hat doch länger als geplant gedauert mit der Fortsetzung dieser Fundamentalanalyse. Einige private Dinge und auch die Berkshire Hauptversammlung haben mich um gut 2 Wochen zurückgeworfen. Nur die Zahlen, die mir schon lange vorliegen, wollte ich ohne entsprechende Kommentare und einer Deutung der Zahlen nicht bringen. In dieser finalen Aktienanalyse bringe ich diverse Zahlenkolonnen im Detail und stelle diese Zahlen frei zugänglich für alle Interessierten zu Verfügung. Mit diesen historischen Aktienkennzahlen ist es möglich den Verlauf von Wert und Preis über lange Zeiträume zu beobachten. Über einen Hinweis auf die Quelle der Zahlen würde ich mich freuen. Wenn jemand Fehler entdeckt dann hinterlasst hier bitte einen Kommentar oder schickt mir eine Email. Um euch nicht mit unendlich vielen Zahlen zu erschlagen werde ich nicht für jede historische Aktienbewertungskennzahl den