Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2014 angezeigt.

Passives Einkommen - eine alternative Methode

Liebe Investmentkollegen,

ich gehe seit ein paar Wochen einer Nebentätigkeit nach und komme derzeit leider nicht dazu den Spirituosenvergleich abzuschließen. Damit es trotzdem was Neues gibt, hau ich auf der Geschäftsreise mal in die Tasten.

Gleich vorab: Der heutige Beitrag wird anders. Statt ein börsennotiertes Unternehmen, oder eine ganze Branche vorzustellen und anschließend unter die Lupe zu nehmen möchte ich heute ein anderes (leider nicht börsennotiertes Business) vorstellen und vor allem eure Meinung zur Seriösität, Nachhaltigkeit und Tragfähigkeit des Geschäftsmodells erfahren.

Ich bin vor kurzem dort eingestiegen und würde gerne ein paar andere Ansichten kennenlernen, gerade im Hinblick zu o.g. Themen. Und wer wäre da besser geeignet als meine Investmentfreunde? Eben!
Wie gesagt ich bin selbst mit eingestiegen, möchte aber so gut es geht darauf verzichten hier Werbung zu machen. Ich schreibe hier einen Investmentartikel auf einem Investmentblog als Gastautor, nicht auf einer P…

Kennzahlenvergleich Spirituosenhersteller (Teil 3)

Nachdem wir uns im 2ten Teil etwas näher mit den Unternehmen beschäftigt haben wird es diesmal Zeit uns die Zahlen anzusehen. Mein Fokus liegt dabei auf folgenden Kriterien:

·Umsatz
·Gewinn
·Gewinn/ Aktie (verwässert)
·Dividende/ Aktie
·Payout Ratio
·Eigenkapitalrendite
·Gesamtkapitalrendite
·Eigenkapitalquote
·Umsatzrendite
·Verzinsung einbehaltener Gewinne
·Verschuldung

Nun aber Endlich zum Hauptteil der Analyse. Umsatz
Hier glänzt eindeutig Campari mit 102% Steigerung innerhalb von 10 Jahren (und ca. 8% jährlich), beim Umsatz machen sich die Zukäufe bemerkbar. Brown-Forman schafft in derselben Zeit eine Steigerung von 87%, ThaiBev 73%. Für Weltmarktführer Diageo schein es kein hohes Wachstum mehr zu geben.